Amrum-Tagebuch Tag 1 – Anreise

Da wir ja schon 3 Tage vorher einen Besuch in Kassel gemacht haben, fing unsere Reise auch dort an.

6:36 Uhr Abfahrt ICE nach Hamburg.
In Hannover Hbf war ne Oberleitungsstörung. Bahnhof war auf unbestimmte Zeit komplett dicht.
ICE ist also umgedreht und eine andere Strecke gefahren. Aufgrund der ganzen Unannehmlichkeiten gab es im Zug alkoholfreie Freigetränke und der fahrpreis wird auch zum Teil erstattet.

Dadurch hatten wir dann in HH 90 Minuten Verspätung. Anschluss-InterCity um 9:15 nach Dagebüll-Mole war natürlich weg. Der nächste war voller Schulklassen. Unsere Reservierung galt natürlich nur dürfen vorigen Zug. Im Fahrrad-Abteil fanden wir zum Glück noch Notsitze. Allemal besser als 3 Stunden mit schwerem Gepäck zu stehen ;-)

Anstatt um 12 haben wir dann die Fähre um 15 Uhr genommen. Das wunderschöne Wetter entschädigte uns für den ganzen Stress :-) Wir konnten die ganze Überfahrt von 2 Stunden oben auf Deck bleiben. Herrlich!

Um 17 Uhr empfing uns Amrum mit blauem Himmel und Sonnenschein.

Nach Koffer auspacken, leckeren Fisch essen und einen kleinen Spaziergang über die Bolenwege fielen wir totmüde ins Bett!

PS: es gibt ab jetzt jeden Tag ein paar stichpunkte ;-). Aber nur auf die schnelle ;-)

2 Gedanken zu „Amrum-Tagebuch Tag 1 – Anreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.