Amrum-Tagebuch Tag 3 – Aussichten

Wir wurden ausnahmsweise mal nicht von der Sonne geweckt. Mal mehr mal weniger Wolken zierten den Himmel. Nur ab und zu blickte die Sonne durch.

Bis wir uns aber gegen Mittag auf die Räder schwangen, blickte die Sonne immer öfters hervor.

Wir fuhren nach süddorf, suchten dort kurz den Strand auf und fuhren dann weiter nach Nebel und schlenderten dort durch den gemütlichen Ort.

Dann besuchten wir eine hübsche Aussichtsdüne, wo mir bei einem herrlichen Blick auf den Leuchtturm ein kleines Picknick mit Kaffee und Keksen machten. Traumhaft!

Abends ging es zum Klabautermann, eine richtig schön uriges Restaurante, wo wir super lecker (und viel) gegessen haben. Nach einem verdauungsspaziergang gingen wir noch hoch auf eine andere Aussichtsdüne und beendeten dort den Tag mit einem Sekt :-)

Ein Gedanke zu „Amrum-Tagebuch Tag 3 – Aussichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.