Tschüss Maulwurf

Schaut euch mal um! Könnt ihr eure Mitmenschen erkennen? Klar und deutlich? Könnt ihr einfach so fernsehen oder ins Kino gehen und noch dazu genau sehen, was auf der Leinwand geschieht? Könnt ihr problemlos die Schönheit unserer Welt wahrnehmen? Könnt ihr das Ortsschild oder das Straßenschild scharf sehen, auch wenn ihr nicht direkt davor steht? Ihr kommt euch in Geschäften oder Einkaufszentren nicht hilflos oder verloren vor, weil ihr einfach alles total unscharf seht?

Ihr könnt das alles bejahen? Ganz egal, ob ihr einfach so gute Augen habt oder ob ihr eine Brille oder eine sonstige Sehhilfe benötigt. Dann seid dankbar dafür!

Denn das ist nicht selbstverständlich. Ihr, die eine Sehhilfe benötigt, wisst, wie es ist, wenn man das Nasenfahrrad mal absetzt. Ihr seht unscharf und schnell ziert eure Brille wieder das Näslein…

Mir war es leider 2 Wochen nicht möglich, Brille oder Kontaktlinsen zu tragen.
Und das ist bei meiner Kurzsichtigkeit mit Hornhautverkrümmung echt nicht lustig. Bekannte Gesichter habe ich nicht mehr erkannt. Fernsehen war nur mit meiner Sonnenbrille möglich. Wenigstens habe ich die ja mit Sehstärken.

Warum ich solange als Blindfisch rumgelaufen bin?
Das hat folgende Gründe:

Zum einen hab ich mir schon vor 4 Wochen neue Linsen bestellt. Ich wartete und wartete auf die Lieferung. Nix kam. Auf „mein Konto“ stand immer nur „in Bearbeitung“. Also frug ich vor 2 Wochen nach. Antwort war lediglich: Es liegt keine Bestellung vor! Ne. Ist klar. Bleibt also nur die Frage offen, was dann bearbeitet wird.

Nun. Ich also bei meinem anderen Kontaktlinsenmann bestellt. 2-3 Tage sollte es dauern. Wenn ich Glück gehabt hätte, wären sie also bis zu unserem Heimaturlaub gekommen. Aber Piffedeckel. Lieferschwierigkeit bei meinen torischen Ecco Linsen. Wie eigentlich immer *nerv*.

Naja. Eigentlich habe ich für solche Zwecke ja meine Brille. Tja, aber wie es das Schicksal so will, ist diese mir natürlich vor 2 Wochen auch kaputt gegangen. Glas raus und in 1000 Einzelteile.

Neue Brille machen erweist sich auch als schwieriger als gedacht. Ich muss erst zum Augenarzt. Denn der Sehtest beim Optiker war nicht unbedingt zufriedenstellend, so dass mir geraten wurde, erst mal zum Augenarzt zu gehen.

Gestern hab ich jetzt erst mal genervt meinen Linsenmann angemailt. Die Lieferung meiner bestellten Linsen dauert zwar noch etwas, aber sie würden mir kostenfrei Einzellinsen schicken. Und diese kamen heute auch an.

Ich kann euch sagen, es ist ein megatolles Gefühl endlich wieder sehen zu können. Und ich werde auch nie wieder über meine Brille jammern. Und auch nicht über nervende Kontaktlinsen. Ich bin dankbar dafür, dass ich damit sehen kann und nicht wie genug andere Menschen blind bin!

2 Gedanken zu „Tschüss Maulwurf

  1. Ach Michi, jeder hat so viele Dinge, wo er dankbar für sein kann. Du hast es schön beschrieben. Ich bin seit ein paar Jahren soweit, das ich nicht mehr lesen kann ohne Brille (Aussage vom Werkarzt: altersbedingte Leseschwäche, willkommen im Club ;-))). Am Anfang sind die Arme noch lang genug aber irgendwann steht man im Geschäft und muss jemanden ansprechen und fragen: können sie mir mal vorlesen was darauf steht :-). Dann schaut man natürlich, dass man immer (!!) eine Lesebrille dabei hat. Man fühl sich wirklich hilflos und bei dir ist es ja noch schlimmer, wenn man nichts mehr sieht (oder kaum was). Wie glücklich ist man, wenn man wieder sieht. Sollten wir uns mit allen Dingen öfter mal vor Augen halten.

    Gut, dass du jetzt erst mal damit die Zeit überbrücken kannst !

    lg
    martinchen.

  2. Ich weiß es von meiner Mutter und auch Schwiemu, wie es ist mit der Altersweitsichtigkeit (doofes Wort eigentlich ;-))
    Ich glaube, ich würde es echt noch nerviger finden, immer wenn ich irgendwo was lesen will, nach meiner Brille zu kramen. ;-)
    Aber naja, sind wir trotzdem froh, dass wir sonst noch sehen können
    :knuddel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.