Liebe Heimat

Nun sind wir wieder seit fast einer Woche zurück aus meiner Heimat – dem osthessischen Fulda. 5 Tage waren wir dort und es war so schön, naja bis auf die Tatsache, dass ich mir am Donnerstag abend noch einen richtig fiesen Magen Darm Virus zugezogen habe und ich am Freitag abend mehr oder weniger im Delirium heimgefahren bin.

Aber egal, dafür waren die Tage von Montag bis Donnerstag abend richtig schön.

Wir haben uns entschlossen, die ersten beiden Nächte im Hotel zu übernachten. Da hatten wir einfach mal Lust drauf, so völlig frei von Familienstress & Co :-)
Das mussten wir uns einfach mal gönnen und es hat so was von gut getan – Zeit nur für uns. Zudem ist es ein witziges Gefühl, sich in der Heimat wie ein Touri zu fühlen ;-) Wir sind viel gelaufen, waren schön shoppen und haben lecker gegessen.

Ein paar Fotos dürfen natürlich nicht fehlen. Ihr seht, das Wetter war nicht wirklich berauschend, die Fulda hatte auch etwas Hochwasser, aber was soll’s ;-)

Von Mittwoch bis Freitag waren wir dann bei meiner Mama, die uns mal wieder so richtig schön mit leckeren Essen verwöhnt hat. Mütter halt ;-) Mittwoch abend war dann ja das Johannes Oerding Konzert (davon erzähl ich später, es war soooooooo schöööööön) :staendchenbringen:
Donnerstag kam dann noch mein kleines Bruderherz (der älter ist als ich *g*) mit meiner kleinen süßen frechen Nichte dazu. Tja und Donnerstag abend fings dann bei mir an, wie ich ja oben schon geschrieben hab.

Ich freu mich auf das nächste Mal, und diesmal dann mit Brille oder Linsen und ohne krank zu werden :-)

2 Gedanken zu „Liebe Heimat

  1. Fulda ist ein schönes Städtchen, ich liebe so „alte“ Häuser und Gegenden. Die haben einen ganz eigenen und speziellen Charme. Ich drück dir die Daumen, dass eure nächste Reise ohne Nebenwirkungen verläuft…

    lg
    martinchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.