Amrum Tagebuch 2011 – Tag 9 – Strandkorb Chillen und stürmische Aussichten

Leider hat es über Nacht abgekühlt. Schuld daran war bestimmt der nicht grade schwache Wind? Was macht man also mit einem sehr stürmischen, aber trockenen und teilweise auch sonnigen Urlaubstag an der Nordsee? Richtig. Man radelt zum Strand und nimmt sich dort nen Strandkorb.

Den Tag haben wir dann auf einer schönen Aussichtsdüne ausklingen lassen. Von dort hab ich dann mit unserer richtigen Kamera auch ein paar schöne Bilder gemacht. Die gibt’s aber erst zu sehen, wenn wir wieder daheim sind. Hier wie immer erst ein paar iPhone Bilder. Das kennt ihr ja schon ;-)

Ich hoffe, dass das mit den Bildern und der Anordnung auch immer so klappt. Ich kann’s ja leider immer nur am Handy angucken. Laptop ist ja daheim…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.