vom schönen Leben, radeln und picknicken

Das Wetter, welches momentan da draußen stattfindet, ist ja nicht unbedingt das, welches man so als Sommer bezeichnet. Ok, es ist ja noch auch gar kein Sommer. Dieser fängt ja erst übermorgen an. Also dürfen wir noch hoffen.
Hier können wir uns ja eigentlich gar nicht so beschweren, es ist warm, sehr warm sogar, aber leider auch schwül. Was natürlich wieder heißt, dass das Gewitterrisiko steigt. Also morgens noch sonnig, dann am Nachmittag machen sich Wolken breit. Immer muss man mit rechnen, dass es regnet. Das ist echt nervig.

Grade jetzt, wo ich endlich ein neues Rad habe und bis zu meiner Hand-OP ja noch das ein oder andere Stückchen radeln möchte…
Aber der Mann und ich sind ja absolut keine Menschen, die über das Wetter schimpfen, wir nehmen es, so wie es kommt und kosten einfach die schönen Tage draußen aus und bei schlechtem Wetter fühlen wir uns auch mal drinnen sehr wohl. Außerdem: Ein kleiner Spaziergang im Regen kann auch mal ganz romantisch sein ;-)

Am Sonntag wollten wir eigentlich nachmittags picknicken. Wir wollten unsere Räder schnappen, in den Park radeln und uns dort an unserem Lieblingsplätzchen niederlassen. Da es aber morgens regnete, entschlossen wir uns, nur so eine kleine „Karlsruhe-Runde“ zu machen. In Durlach im Diner gönnten wir uns unterwegs ein Radler bzw. der Schatz ein alkoholfreies Weizen. Dann ging es weiter nach Karlsruhe zur Pyramide, machten es uns auf einer Bank gemütlich, genossen ein leckeres Eis und radelten weiter zum Schlosspark, wo wir dann doch noch die Sonne genießen konnten. Diese machte sich dann nämlich zum Nachmittag noch richtig breit – leider hatten wir keine Picknickdecke dabei.

Es war natürlich klar, dass wir das Picknick so bald wie möglich nachholen. Hmmm…warum muss denn Picknick immer am Wochenende sein? Man kann doch genauso gut mal ein Feierabendpicknick veranstalten. Gestern machten wir das dann auch. Ich machte früh Feierabend, zauberte ein paar kleine Leckereien und radelte an „unseren Platz“. Ein paar Minuten später kam auch schon der Mann von der Arbeit angeradelt. Ein richtig schöner Feierabend hatte begonnen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.