Archiv für den Monat: September 2011

Ädel wird sie werden

Der Hauptplanungspunkt unserer neuen Wohnung ist nun abgeschlossen: Und zwar die Küchenplanung.

Lange haben wir überlegt: Die Küche der Vormieterin zu übernehmen (auch Ikea) oder eine neue kaufen? Hässlich ist die Küche, die momentan eingebaut ist, nicht. Aber so ganz sagte sie uns dann doch nicht zu. Die Farbe ist nicht so ganz unsere und auf den zweiten Blick fiel uns auf, dass doch einiges neu gemacht werden musste. Ein neuer Herd müsste sowieso her. Ebenso hätte dies und das ausgebessert werden müssen.

Also setzten wir uns an den Ikea Küchenplaner und planten und planten und planten. Hier wurde gerückt und da angebaut. Das macht schon echt Spaß. Allerdings muss man auch wissen, dass das Programm schon ein paar Macken hat, mit denen man sich aber arrangieren kann ;-)

Nachdem dann endlich unsere Küche soweit geplant war und wir abspeicherten, gingen wir ins Ikea. Wir mussten auch nicht lange auf einen freien Berater warten (hatten wohl echt Glück). Der gute Mann ging unsere Küche mit uns durch. Punkt für Punkt.
Wir hatten uns eigentlich für Stat Elfenbeinweiß entschieden, wurden dann aber darüber aufgeklärt, dass man nicht sagen, kann, wie lange es dauert, bis diese Fronten wieder vorrätig sind bzw. wann sie wieder geliefert werden kann. Da gibt es es wohl zur Zeit arge Lieferschwierigkeiten.
Auch wenn wir ziemlich lange Zeit haben bis Dezember, war das uns doch etwas zu riskant und entschieden uns für Ädel in elfenbeinweiß. Der nette Berater ging die geplante Küche also weiter mit uns durch. Hier und da gab es ein paar Verbesserungsvorschläge und auch ein paar Tipps, wie wir am Küchenkauf sparen können, ohne große Änderungen vornehmen zu müssen.
Wir waren wirklich begeistert, was für eine Geduld der nette Berater mit uns hatte und wieviel Zeit er sich für uns nahm.

Gekauft haben wir die Küche an diesem Tag allerdings noch nicht. Wir mussten erst noch mal den Wasseranschluss in unserer neuen Wohnung ausmessen, damit das alles genau passt.
In der Woche drauf, sind wir dann mit den kompletten Maßen noch mal hin und haben dann endlich alles klar gemacht. Das war dann allerdings nicht so richtig einfach. Da wir nämlich den Liefer- und Montageservice von Ikea nutzen wollen, musste das erst alles richtig geregelt werden. Es hat aber dann doch alles geklappt.

Das schönste an der ganzen Geschichte ist: Ikea hatte beim Kauf grade eine Aktion: Ab einem Kaufwert von 150 Euro bekommt man eine Gutschrift von 10 %. Na, das hat sich doch gelohnt. Jetzt haben wir einen Ikeagutschein von knapp 300 Euro, der vor unserem Umzug noch wunderbar eingesetzt wird ;-)

Am 12.12. können wir uns dann über unsere neue Küche freuen: wunderschöne L-Form, Ädel elfenbeinweiß, nussbraune Arbeitsplatte, Induktionskochfeld, Super Backofen mit allem Schnick Schnack (u. a. mit Pyrolysefunktion) in Sichthöhe.

Ich freu mich auf ein komplett neues Kochvergnügen :-)

Das war schon immer so

Könnt ihr euch noch an früher erinnern? Als wir alle noch Kinder waren?
Es war mal wieder einer dieser Freitage an dem Aktenzeichen xy ungelöst lief.
Freitag abend, 20:15 Uhr, die ganze Familie versammelte sich auf der Couch. Aktenzeichen war Pflichtprogramm.

Und ich wusste ganz genau, dass ich mich dann immer ganz schlimm fürchtete. Immer hab ich unter meinem Bett geschaut, damit da auch ja keiner war, der mich nachts entführen würde. Ich glaube als Kind hatte ich am meisten Angst vor Entführung.

Tja, und manche Dinge ändern sich eben nie. Gestern kam ja wieder Aktenzeichen. Ich schau das nach wie vor total gerne – und ich wusste im Vornherein ganz genau, dass ich wieder fürchterliche Angst haben werde. Vorher wurden alle Jalousien runtergemacht, Fenster geschlossen und danach hab ich mich natürlich noch nicht mal mehr getraut, aufs Klo zu gehen :wtf:

Und nun sagt mir, dass es euch genauso geht, damit ich mir nicht ganz doof vorkomme ;-)

Tapetenwechsel

Einige wissen es es ja schon, die anderen erfahren es jetzt. Wir ziehen um!

Zum Grund möchte ich gar nicht viel sagen, manche Mietverhältnisse sollen einfach nicht sein!

Daher die einzig logische und richtige Konsequenz. Wir ziehen um! Wir haben eine wunderschöne Wohnung gefunden. 3 Zimmer, 95 qm, gemütlicher Balkon, hell und sonnig. Also perfekt, wie für uns gemacht!
Zum 1. Dezember heißt es dann: „Willkommen in Karlsruhe“ :-)

Jetzt heißt es: Planung der einzelnen Zimmer, damit unser neues Zuhause ein kleines Reich wird, in dem wir uns rundum wohlfühlen <3Der hier lag natürlich gerade zur richtigen Zeit im Briefkasten :-)

Tell me about yourself

Ja, so heißt der Award, den mir die liebe Malina verliehen hat. Vielen Dank :-)

Die Regeln sind ganz einfach: Ich muss sieben Dinge über mich erzählen. Na dann fang ich mal an :-)

1. Ich habe die Angewohnheit von Kürbiskern- oder Sonnneblumenbrötchen/brot die Körner abzumachen, um diese gleich zu essen…

2. Ich bin ein total ungeduldiger Mensch. Wenn ich vor habe, etwas zu kaufen, muss mich der Schatz meist bremsen, dass ich nicht ohne Überlegen loskaufe

3. Ich hasse Unpünktlichkeit (ich selbst bin immer zu früh)

4. Ich habe ganz arg Höhenangst

5. Bevor ich mich abends gemütlich Richtung Couch begebe, muss Ordnung herrschen. Ich hasse es beim Couchen zu wissen, dass in der Küche noch
Unordnung herrscht oder so…

6. Ohne meinen Kaffee morgens bin ich ungenießbar

7. Ich beobachte wahnsinnig gerne Menschen in der Bahn ;-)

Weitergeben möchte ich diesen Award jetzt nicht. Aber wer mag, kann ihn sich gerne mitnehmen!