Die Qual der Wahl

Als wir 2006 von Kassel nach Baden gezogen sind, beauftragten wir damit eine Umzugsspedition. Bei einem Umzug von über 300 km Entfernung macht das auch wirklich Sinn. Damals haben wir ein ganz tolles, zuverlässiges und noch dazu günstiges Unternehmen gefunden. Der Umzug hat so wunderbar geklappt – und vor allem für uns völlig stressfrei, zumindest was die Schlepperei und Fahrerei betraf.

Und damals haben wir uns auch geschworen: Wenn wir wieder einmal umziehen beauftragen wir wieder ein Unternehmen damit.
Und so soll es auch sein :-)

Ich hab also die letzten 2 Wochen damit verbracht, Umzugsunternehmen zu kontaktieren, Kostenvoranschläge eingeholt, Besichtigungen vor Ort vereinbart.
Wir wussten schon vorher, dass ein solcher Umzug, erledigt von Fachleuten, nicht grade günstig ist, wir rechneten so in Etwa mit dem Preis, den wir für unseren Umzug hier her bezahlten. Und das war eigentlich schon recht großzügig berechnet – schließlich beträgt hier die Entfernung nur knappe 15 km…
Tja – aber die Kostenvoranschläge, die bei uns eintrudelten waren deutlich teurer…

Soooo viel wollen wir dann doch nicht bezahlen. Also dachte ich an MyHammer. Wir hatten darüber schon mal Handwerker engagiert und das hat gut geklappt.

Also stellte ich einen Auftrag ein, ich schrieb, welche Möbel mit umziehen und was sonst noch gemacht werden muss und innerhalb von einigen Stunden kamen viele Angebote ein – die meisten lagen preislich genau in unserem Rahmen.
Gestern dann haben wir uns für eins entschieden – die scheinen sehr zuverlässig, schnell und freundlich zu sein. (nur positive Bewertungen, keine negative)

Am 5. Dezember dann um 8:00 Uhr trudeln dann die starken Männer mit ihrem 12 Tonner LKW hier ein und werden unsere Sieben Sachen in unser neues Reich befördern. Ein Luxus, der sich auf alle Fälle lohnt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.